Der Förderkreis ist heute 30!

Der Förderkreis ist heute 30!

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Heute vor genau 30 Jahren wurde der Förderkreis 1813 Wartenburg e.V. gegründet.

Dazu möchten wir herzlich gratulieren und wünschen dem Förderkreis und seinen Mitgliedern weiterhin viel Erfolg bei der geschichtlichen und  kulturellen Arbeit in Wartenburg.

Aus der Gründungszeit des Vereins hier ein kleiner Artikel aus dem Wochenspiegel vom 03. Februar des Jahres 1993.

Fastnachten 2023

Fastnachten 2023

Hallo, fröhliches Fastnachtsvolk. Es ist vollbracht, die Jugendfastnachten 2023 sind überstanden und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich euch sage, dass es eine grandiose Veranstaltung war. Die Stimmung war perfekt, unsere Auftritte haben geklappt und die Leute sind zahlreich erschienen.

Doch das alles wäre erst gar nicht möglich gewesen, wenn ihr uns nicht so zahlreich unterstützt hättet. Sei es mit aufmunternden Worten oder einer Spende in die Brandkasse, dafür ein recht herzliches Dankeschön der Wartenburger Jugendfastnachten.

Immer wieder haben wir beim Zempern gehört, dass ihr es schön findet, dass es weitergeht und wir wollen euch sagen:
ES GEHT WEITER!
Diese 76 Jahre alte Tradition wird nicht so einfach verloren gehen. Die Fastnachten sind genauso Teil des Dorfes wie das Dorf Teil der Fastnachten ist.

In diesem Sinne wollen wir euch teilhaben lassen an unserer Veranstaltung und natürlich am Zempern.

(Adrian Kuring)

Folgt dem Stern!

Folgt dem Stern!

Es könnte so einfach sein.

Die Hirten fragen nach dem Weg, der Engel sagt: „Folgt dem Stern!“ Und los geht’s. Einfach der Nase nach. Die Hirten folgen dem Stern, die Schafe den Hirten, …

Kindlich leicht, kindlich naiv und doch so effektiv.

Effektiv ansteckend. Finden Sie nicht auch?

Lasset die Kinder zu mir kommen; (…) Denn solchen gehört das Himmelreich. (Mk Kap.10,15)




25 Kinder haben das Krippenspiel in diesem Jahr in allen Ecken der Kirche dargestellt.

Die Kirche mit ihren Ecken kennen sie gut. Seit 3 Jahren gibt es immer mal wieder Kinderveranstaltungen in der Kirche oder im Pfarrhaus. Ganz ungezwungen und egal ob getauft oder nicht. Geschichten hören, Lieder singen, Theater spielen, Kirche vermessen, Glocken läuten. Es gibt viel zu tun. Einfach machen.





Preiset den Herrn, Halleluja! (Psalm 5,12)

Welche Freude!

Effektiv ansteckend.

Leben im alten Gemäuer. Leben, das Hoffnung macht.

Und doch…

Die Kirchengemeinde schrumpft, das Pfarrhaus ist voller Dinge aber ohne Nutzen. In der Kirche weht, dank zahlreicher Löcher, immer ein frischer Wind. Aber was wäre Wartenburg ohne Kirche?

Wie schön leuchtet der Morgenstern? (P. Nicolai 1597)

Wo sollte er leuchten, der Stern? Den wir schon von Weitem sehen, wenn wir auf die Langen Maßen einbiegen und nach Hause fahren? Wartenburg braucht den Kirchturm. Der Kirchturm braucht das Kirchenschiff. Das Kirchenschiff braucht dringend Zuspruch.

Da wurde dir und mir ein neues Licht gegeben(…). (R. Zuckowski)

Die Wartenburger Kirche gehört zur Kirchengemeinde Pratau im Kirchenkreis Wittenberg. Dank zahlreichem Ehrenamt ist immer etwas los in dieser zu großen Kirche. Offizielle Gottesdienste (also solche mit einem Pfarrer oder einer Pfarrerin) gibt es selten und nur für Frühaufsteher. Langschläfer bekommen Gottes Zuspruch 10:30 Uhr in Pratau. Immerhin.

Alles Andere ist Anarchie. Planlos, ziellos, hoffnungslos? Eine gewählte Kirchenälteste (das hat nichts mit dem Alter zu tun) übernimmt im Ehrenamt die Organisation von Kirchenputz und Grundstückspflege. Es gibt einen Gesprächskreis und einen motivierten Kirchenchor mit einer engagierten Chorleiterin. Auch regelmäßige Kindergottesdienste. Alles gestemmt im Ehrenamt.

Und oft bleiben die Kirchenbänke (50 sind es) leer. Einzig auf die Holzwürmer ist Verlass.

Es mangelt an Geld, an Konzepten, aber nicht an Ideen und Zukunft.

(…) da sang ein Engelschor, die Welt ist nicht verloren. (R. Zuckowski)

Haben Sie Zeit, Ideen und/oder Geld für unsere Kirche? Oder wollen Sie den Holzwürmern einfach mal Gesellschaft leisten?

Dann melden Sie sich doch im Wartenburger Pfarrhaus.
Hier findet immer freitags 16:30 Uhr Andacht statt.
Oder schreiben Sie uns:

folgtdemstern@wartenburg.de


(…) und über allem strahlte hell der Weihnachtsstern. (R. Zuckowski)

(Juliane Gucinski)


Die 76. Wartenburger Jugendfastnachten

Die 76. Wartenburger Jugendfastnachten

Liebes Wartenburger Fastnachtsvolk!!

Lasst uns feiern, singen, tanzen, klatschen fein.

Wir laden alle Fans der Wartenburger Jugendfastnachten aus nah und fern, zum 14.01.2023 in die Mehrzweckhalle ein.
Dort möchten wir mit euch die 76. Wartenburger Jugendfastnacht feiern.

Es geht um 19:30 Uhr los .

Für stimmungsvolle Musik sorgt DJ Bodo

Wir freuen uns auf euch!!
Eure Jungs der Wartenburger Jugendfastnachten

Platzmeister: Adrian Kuring
Kasse: Caleb Franzke und Paul Hoyer
Antänzer: Dominik Kutscher, Max Schröder, Felix Karius,
Korbträger: Clemens Brose und Sascha Schindler

Willkommen in Wichtelburg

Willkommen in Wichtelburg

Hätten Sie es gewusst?
1% unserer Dorfbewohner sind Wichtel.

Insgesamt 9 Wichtelsteckbriefe haben uns erreicht.
Sie heißen: Askur, Embla, Fleur, Harvey, Mielau, ?, Mikkel und Tomte (2x).

In der Straße der Bananenwichtel scheinen sich die meisten Wichtel wohl zu fühlen und ihr Unwesen zu treiben. Aus den Steckbriefen wurde, unter strengsten Juryblicken, der Gewinner gezogen.
Die Besitzerin von Mikkel darf sich über ein neues Wichtelbuch freuen.
„Giesbert hört das Gras wachsen“ wird sie hoffentlich darüber hinwegtrösten, dass ihr Wichtel schon weitergezogen ist.
Aber sie hat uns verraten, dass er viel Unfug angestellt hat.
Einen Schnurrbart hat er ihr  im Schlaf angemalt. So ein Wicht!

Vielen Dank an alle Wichtelfreunde fürs Mitmachen.

(Juliane Gucinski)

Weihnachtsgruß des Förderkreises “1813”

Weihnachtsgruß des Förderkreises “1813”

Liebe Wartenburger, Mitglieder, Förderer und Freunde,

bevor wir das Jahr 2022 verabschieden, soll es schon einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2023 geben. Die Ereignisse der Befreiungskriege in und um Wartenburg jähren sich zum 210. Mal. Die Vorbereitungen für eine große Gedenkveranstaltung laufen bereits auf Hochtouren. Hier darf man schon gespannt sein….

Wir als Förderkreis laden Sie und Euch recht herzlich ein, 2023 dabei zu sein. Wir sind auch für jede Unterstützung dankbar, die dazu beiträgt, diese Gedenkveranstaltung zu einem herausragenden Ereignis in der Region werden zu lassen.

Doch nun im Dezember ist auch für uns die Zeit angekommen, danke zu sagen. Der Förderkreis 1813 Wartenburg e.V. bedankt sich bei all seinen Mitgliedern, Förderern und Freunden für die Unterstützung der Vereinsarbeit. Durch das vielfältige und ehrenamtliche Engagement konnte der Verein in diesem Jahr wieder einiges in und um Wartenburg bewegen. Die Homepage, www.Wartenburg.de, die seit diesem Jahr in neuem Glanz erstrahlt, hat sicherlich die eine oder andere Geschichte über den Ort und das vergangene Jahr zu erzählen. Ein Besuch lohnt sich hier immer. Erwähnt seien auch ein paar Höhepunkte des Jahres 2022, so zum Beispiel die Lesung mit Antje Wagner, der Wartenburger Yorck-Lauf, verschiedene Gedenkveranstaltungen und die Pflege der Wartenburger Denkmale. Geschichte um das Jahr 1813 haben wir bei Biwak-Darstellungen erlebbar gemacht und auch unsere Ausstellung ist geöffnet und kann gern besucht werden.

Für dieses Jahr soll es genug sein und es wird Zeit sich auf die Weihnachtstage vorzubereiten.

Wir wünschen Ihnen und Euch allen frohe Festtage, Zeit für Ruhe und Gemütlichkeit, Wärme und Licht (nicht nur in den Herzen) und einen guten Start in das neue Jahr.

Es grüßt herzlich der Förderkreis 1813 Wartenburg e.V.