Wir suchen Nachwuchs!

Seit über 25 Jahren besteht der Förderkreis 1813 Wartenburg e.V.
Zahlreiche Vereinsmitglieder sind seit den ersten Jahren dabei und manch verdienstvolle Mitstreiter sind zwischenzeitlich in die Jahre gekommen.
Es ist also Zeit, uns personell zu verstärken.
Äußeres Erscheinungsbild unseres Vereins sind die preußischen Gardejäger.
Aber nicht nur sie alleine geben Thematik und Inhalt des Vereins vor.

Mahnfeuer in Wartenburg

Es werden sich heute bestimmt viele Wartenburger gefragt haben, warum bei uns am Silo ein Feuer brennt.
Es ist als Mahnfeuer gedacht für unsere Berufskollegen, die heute in Berlin waren.
Alle Bauern aus ganz Deutschland, die aus beruflichen Gründen nicht mit nach Berlin fahren konnten, haben diese Mahnfeuer auf ihren Grundstücken entzündet.

Jörg Schmiedchen, Wartenburg

 

Schnelles Internet kann jetzt bestellt werden

Nachdem in den letzten Tagen einige Haushalte bereits Flyer von der Telekom erhalten hatten,
kann das schnelle Internet nun auch bestellt werden.
Auf der Seite der Telekom: https://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet
kann ein Wunschtarif ausgewählt werden. Maximal sind für Wartenburg 100 MBit/s Download möglich.
Termine für die Umstellung können momentan ab Ende Dezember 2019 vorgemerkt werden.

Zum Stand der Dinge - Informationen vom Bürgermeister der Stadt

Erdgasanschluss

Die Erschließung mit Erdgas betrifft nicht nur Wartenburg, sondern alle Ortsteile von Kemberg.
Das ist also etwas Größeres.
Die Vorplanung ist in Arbeit, Möglichkeiten der Förderung sind noch zu klären.
Unser Bürgermeister Torsten Seelig und MdB Sepp Müller sind diesbezüglich bei Staatssekretär Aikens vorstellig geworden.
Konkrete Ergebnisse stehen noch aus, unser Stadtoberhaupt bleibt dran!
Im nächsten Amtsblatt gibt es dazu detailliertere Aussagen.

Internet

Sänger/innen für das Lichterfest gesucht

Liebe Wartenburger,

die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher. Am 1. Dezember feiern wir unser schönes Lichterfest.
Um diesen, zur Tradition gewordenen Nachmittag zu untermalen, würde ich gern wieder ein paar weihnachtliche Lieder mit den Wartenburgern singen.

Deshalb lade ich alle Sangesfreudigen ein, mit mir zu proben.

Wann:     Freitag, 22.11.19
            Freiag, 29.11.19

Uhrzeit: 17 Uhr

Wo: Mehrzweckgebäude

Ich hoffe auf rege Teilnahme.

Es grüßt
Jana Müller

Vor 205 Jahren - Pfarrer Gerstäcker verstorben

Unzählige militärische Abhandlungen sind zwischen Bücherdeckeln gepresst worden, um über das Gefecht bei Wartenburg am 03.10.1813 zu berichten.
Dass wir heute noch etwas über die Situation der Bevölkerung im Kriegsgebiet in den Wochen vor und nach der Schlacht wissen, haben wir Carl August Rudolph Gerstäcker zu verdanken, der in jener Zeit Pastor in Wartenburg war.

Gästeführungen in Wartenburg

Wer möchte mehr wissen über Wartenburg?
Wer möchte die historischen Plätze der Schlacht 1813  in Wartenburgs Fluren besichtigen?
Wer möchte die Schönheit unserer Auenlandschaften kennenlernen oder
die zahlreichen Baudenkmale im Ort?

Als Ortschronist und Gästeführer, lade ich, Heinz Stephan, Sie herzlich zu einem Rundgang ein.
Ich zeige Ihnen gern die Sehenswürdigkeiten meines Heimatortes und gestalte die Führungen nach Ihren Vorstellungen.
Kommen Sie mit auf Spurensuche aus den Zeiten der Napoleonischen Fremdherrschaft,
der Entwicklung der Elbauengemeinde von 1900 bis in die Gegenwart, in Wort und Bild.

Anlaufpunkt ist das Gemeindehaus – mit Feuerwehrdepot

Die Ergebnisse des Yorcklaufes

In diesem Jahr erlebte am 28.09.2019 der traditionelle Yorcklauf (gleichzeitig Ranglisten-Lauf) seine 26. Auflage.
Wie immer wurde die Veranstaltung gemeinsam vom Sportverein Germania 08 und dem Förderkreis 1813 Wartenburg organisiert,
jedoch diesmal von einer neuen Mannschaft.
Ein paar Regentropfen fielen vor Beginn der Veranstaltung, danach herrschte bestes Läuferwetter.

Insgesamt hatten sich 192 Teilnehmer angemeldet (163 Voranmeldungen; 29 Nachmeldungen).
Auf die Strecke gingen dann 176 Starter und Starterinnen (78 Kinder/Jugend; 98 Erwachsene).

In insgesamt 31! Wertungskategorien gingen die Läufer(innen) an den Start.

Der 3. Oktober 2019 in Wartenburg

Der Tag der Schlacht jährte sich zum 206. Mal und seit nunmehr 29 Jahren wird dieser Tag als Feiertag der Deutschen Einheit veredelt.
Raum genug, um an Beides zu erinnern.

Der Tag begann mit einer Kranzniederlegung durch die Preußischen Gardejäger und der Preußischen Infantrie am Gedenkstein in Elster.
Während es vormittags ostelbisch noch leicht nieselte, zeigte sich am Nachmittag und am Abend das Wetter in Wartenburg von der herbstlich angenehmen Seite.

Der Förderkreis zu Gast in Belgien

Eine kleine Abteilung des Förderkreises 1813 Wartenburg e.V. unterstützt an diesem Wochenende die Alliierten Truppen auf dem Weg von Wartenburg nach Paris. Zurzeit biwakieren die preußischen Gardejäger vor den Toren von Hoogstraten in dem kleinen Ort Wuustwezel. Bei mittelmäßig schönem Wetter wurde die Schlacht siegreich geschlagen und man genießt die internationale Gemeinschaft an den Wachtfeuern.

Truppen aus Frankreich, England, Belgien, Deutschland und den Niederlanden erinnern und gedenken an die Schlacht von Hoogstraten im Januar 1814. 

Ausflug der Feldpost

Am 18.08. war es endlich soweit. Nach Abschluss des Theaterprojekts, unternahm die Feldpost eine Radtour. Immer im Blick, die Augen und Ohren offen zu halten für Ideen, für Geschichte und für Anregungen, die uns in unserer Arbeit und in unserem Dorf weiterführen.

Zum 200. Todestag von General Blücher

Nach der historischen Schlacht, am späten Nachmittag des 3. Oktober 1813, gegen 16 Uhr, zog das Gros der Schlesischen Armee durch die damalige alte Wartenburger Dorfstraße.
Pfarrer Gerstäcker sah mit gemischten Gefühlen dem Vorbeimarsch preußischer und russischer Einheiten zu. Doch eine Person faszinierte ihn. Offensichtlich der Befehlshaber, von beeindruckender Statur, hoch zu Ross, mit einem vom Wetter gezeichnetem Gesicht, aber mit strahlenden, lächelnden Augen und einem markanten Schnauzbart. Auf der Höhe des Weges zum Rittergut hielt dieser mit einigen Reitern inne und gemeinsam bewegten sie sich dann in Richtung Schloss, der Tross zog weiter zum Biwak an der Straße nach Globig.

Von Gott und der Welt

Am letzten Sonntag (25. 08. 2019) startete erstmals die Kinderkirche in Wartenburg. 10 Kinder versammelten sich im Bug des Kirchenschiffes und philosophierten mit Arni über die Welt, wie sie entstand und welches Lieblingstier dort unbedingt mit uns leben muss. Mit Pinsel, Gitarre und Gebet verflogen die 45 Minuten Freestyle Kindergottesdienst wie im Fluge.
Brause und Kuchen (Kaffee für die großen Begleiter) luden danach noch ein wenig zum Verweilen ein. Die Kinder nutzten die Zeit, um ihre gemalten Weltbilder in Papierflieger zu verwandeln.

Und wie geht es weiter?

Der Bus kommt!

Information durch den Ortsbürgermeister an die Bürger von Wartenburg:
Von Bürgern aus der Ortschaft Wartenburg angeregt, wurde die Frage an das Ordnungsamt der Stadt Kemberg herangetragen: Gibt es eine Fahrplanänderung in der Ortschaft Wartenburg?
Diese Anfrage wurde an den Verkehrsbetrieb Vetter weitergeleitet.

Seiten