Jahreshauptversammlung des Förderkreises 1813 Wartenburg e. V.

Jul 6, 2021

Am 11.06.2021 fand die Jahreshauptversammlung des Förderkreises statt.
Nachfolgend können Sie den Bericht des Vereinsvorsitzenden für das Jahr 2020 nachlesen:

Liebe Mitglieder des Förderkreises 1813 Wartenburg e.V.

Das Vereinsjahr 2020 war ein ruhiges Jahr. Durch die Corona Pandemie stand das öffentliche Leben und somit das Vereinsleben fast still. Wir hangelten uns von Lockdown zu Lockdown und Versammlungen und Vereinsaktivitäten waren fast unmöglich. Dennoch gibt es auch aus 2020 einiges über unseren Förderkreis zu berichten.

Beginnen wir mit der Vereinsstruktur.

Unsere Mitgliederzahl hat sich im letzten Jahr etwas verändert. Mit Stand vom 31.12.2020 bestand der Verein aus 36 Mitglieder.

Turnusmäßige Veranstaltungen

Es gab eine Mitgliederversammlung, die auch gleichzeitig Jahreshauptversammlung war und zweimal den 1813 Stammtisch. Zusätzlich weitere individuelle Treffen verschiedener interner Arbeitsgruppen zur Vorbereitung Denkmalpflege, Homepage, Ausstellung und Planung des 3. Oktober 2020 sowie des Yorck Laufs.

Denkmalpflege

Im Jahr 2020 gab es keinen Dorfputz wie im Vorjahr. Unser Förderkreis hat sich aber um die Pflege der Denkmale im Ort gekümmert. Das Eiserne Kreuz wurde am Sockel neu vergossen, da dort durch Korrosion bereits Wasser eindringen konnte. Vielen Dank an Fa. Rehhahn die das ganze spontan und vollständig übernommen hat. Um den Obelisken wurde, wie immer, viel getan. Es wurde regelmäßig gemäht und die Tujas wurden auch gegossen – leider wieder mit mäßigem Erfolg – Danke dennoch für die viele Zeit, die hier regelmäßig investiert wird.

Am Yorck Denkmal wurden die Wege gereinigt, nachgepflanzt und ausgelichtet. Auch hier gab es zusätzlich immer freiwillige spontane Einsätze über das Jahr. Vielen Dank!

Eine Erwähnung sollte hier auch die Aktion haben, mit der die Bewässerungssituation der Bäume im Ort verbessert wurde. Ein paar unserer Mitglieder haben Wassersäcke besorgt, und diese in Wartenburg verteilt und mehrfach gefüllt, um die Bäume etwas gegen die Trockenheit zu unterstützen. Zuvor wurden großzügige Baumringe angelegt und mit Rindenmulch gefüllt.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die ein Auge auf unsere Denkmale und Bäume haben.

Der 27. Yorcklauf diesmal ohne Ranglistenlauf

Am 26.09.2020 gingen in Wartenburg 97 Läufer an den Start. Organisiert wurde dieser Lauf von Germania 08 Wartenburg und dem Förderkreis 1813 Wartenburg e.V..

Da im Landkreis fast alle Läufe für 2020 abgesagt wurden, waren wir besonders froh, in Wartenburg ein Ereignis für den Laufsport im Landkreis zu bieten, dass trotz des schlechten Wetters sehr viel Zuspruch gefunden hat. Wie immer starteten die Läufer mit Kanonendonner. Viele der Sportler waren froh in diesem Jahr wenigstens an einem Lauf teilnehmen zu können. Danke hier an alle, die den Lauf organisiert und betreut haben, sich um die Versorgung gekümmert und die Strecke markiert und laufbar gemacht haben.

Feierlichkeiten um den 3.Oktober

Ein weiteres Ereignis in 2020, war unser Wochenende zum 3. Oktober – in Wartenburg wurde wirklich gefeiert – das haben wir uns trotz Corona nicht nehmen lassen. Natürlich nur unter Einhaltung von Auflagen und einer Vielzahl von Anträgen konnte der Förderkreis am 2.10.2020 zu einer internen Gedenkveranstaltung laden. Kranzniederlegung, Marsch durch den Ort und einen Filmabend mit dem DEFA Film „Lützower“ sollten an die Ereignisse um die Schlacht bei Wartenburg erinnern.

Am Morgen des 3. Oktober 2020 traf sich der Förderkreis zu einem Ehrensalut zum Fest an der Einheitseiche anlässlich des Tags der deutschen Einheit.

Weiter ging es an der Elbe, dem historischen Übergangsort Yorcks und Blüchers zur Schlacht bei Wartenburg am 3. Oktober 1813. Es gab Kanonendonner und eine Kranzniederlegung in Elster durch eine Abordnung des Förderkreises 1813 Wartenburg e. V..

Am Abend des 3. Oktobers um 19:00 Uhr versammelten sich viele Wartenburgerinen und Wartenburger, sowie Gäste aus nah und fern, um bei der Aktion „Deutschland singt“ dabei zu sein. Was für ein Ausklang für den Tag der deutschen Einheit! Ein Chor aus Wartenburg präsentierte 10 Lieder, die die Wendezeit ins Gedächtnis zurückgerufen haben: die Erleichterung von damals, die friedlichen Proteste, sowie die Freiheit und das Staunen, wie groß die Welt auf einmal war. Die Lieder wurden sowohl mit Musik, Bildern, Tänzen als auch Sologesängen unterstützt. Der Förderkreis unterstütze hier mit den offiziellen Themen wie Anträgen, Genehmigungen und Trägerschaft.

Zum Abschluss am 4. Oktober gab es einen Erntedank-Gottesdienst mit anschließender Zweitauflage der Veranstaltung: „Die Not war zu groß, um alles zu beschreiben“. Dabei wurde einmal nicht das Augenmerk auf die Schlachtereignisse bei Wartenburg gelegt. Das Leid der Bevölkerung und die Schrecken einer solchen Besatzung waren hier im Fokus. Es war eine Mischung aus Lesungen aus dem Kirchenbuch von Carl August Rudolf Gerstäcker (Pfarrer in Wartenburg um 1813) sowie Gesang und Orgelmusik.

Ich möchte mich in diesem Zuge recht herzlich bei allen bedanken, die dieses Wochenende im Vorder- und Hintergrund ermöglicht und begleitet haben. Darauf können wir stolz sein.

Durchgeführt wurden alle diese Veranstaltungen unter der Schirmherrschaft des Förderkreises.

Weitere Aktionen des Förderkreises:

  • Kranzniederlegung Kriegerdenkmal am Volkstrauertag
  • Reinigung und Gestaltung der Räumlichkeiten des Förderkreises im MZG

Uniformierte des Förderkreises

Leider wurden auf Grund der Corona Pandemie alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Es gab im Jahr 2020 keine Veranstaltung, an der unsere Uniformierten Geschichte erlebbar machen konnten.

Einen kleinen Lichtblick gab es dennoch und die Uniformen konnten im Oktober einmal ausgeführt werden. Der Autor Kai Kretzschmar kam nach Wartenburg um hier ein paar Aufnahmen zur Illustration seines Buches „Stülpner Karl – Der Robin Hood des Erzgebirges“ Band 2 zu machen. Der Förderkreis stellte hierfür die Komparsen und die Requisite. Es wurde unter anderem ein kleines Biwak aufgebaut.

Laufende Projekte

Feldpost

Das Feldpost Team hat unseren Ort wieder in die Weite Welt getragen. Im Internet gab es im Jahr 2020 immer wieder viel Interessantes über und um Wartenburg zu lesen. Termine wurden aktuell gehalten und auch die eine analoge Variante der Homepage wurde ins Leben gerufen. Ein Schaukasten mit Artikeln und Berichten der Homepage ist nun zentral im Ort zu finden. Vielen Dank an das ganze Team der Feldpost, die sich zu Planung und Absprachen auch regelmäßig treffen. Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es dennoch:

Seit 2020 ist aber auch bekannt, dass die Software der Homepage die aktuellen Sicherheitsstandards nicht mehr erfüllt und gewechselt werden muss. Dieser Prozess ist mit hohen Kosten verbunden, da der Inhalt der aktuellen Seite übernommen werden soll. Sollte die Finanzierung nicht möglich sein, ist auch ein Fortbestehen unserer Homepage nicht gesichert.

Ausstellung

Im Jahr 2020 gab es kaum Möglichkeiten unsere Ausstellung zu besuchen, da die Räumlichkeiten fast das ganze Jahr coronabedingt gesperrt waren. Aktuell optimiert der Verein die Ausstellung zur Schlacht bei Wartenburg. Das Raumkonzept wird vollständig überarbeitet. Es soll etwas mehr Farbe ins Spiel kommen. Die Ausstellung soll kinderfreundlicher und schultauglich werden, moderne Medien sollen einbezogen werden, Ausstellungsstücke werden gesichtet und sortiert und natürlich soll alles in ein ganz neues Licht gerückt werden. Aktuell ist ein Konzept erarbeitet und wir versuchen über Fördermittelanträge den Umbau / die Neugestaltung zu finanzieren.

Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder und den Vorstand, die auch in dieser komplizierten Zeit mitgeholfen haben, dass in Wartenburg immer mal wieder etwas los ist.

____________________________________________________________________

Wartenburg den 11.06.2021                           Vorsitzender Thomas Gucinski

Termine

Keine Veranstaltungen

Müllabfuhr

Oktober 2022

Montag 10. Oktober

Leichtverpackungen

Dienstag 18. Oktober

Biomüll

Donnerstag 20. Oktober

Papiermüll

Montag 24. Oktober

Leichtverpackungen

Donnerstag 27. Oktober

Restmüll

November 2022

Dienstag 1. November

Biomüll

Unterstützer

Unterstützer