Warum leuchtet der Stern in unserer Kirche immer noch?

Feb 2, 2020

Das fragen sich viele Wartenburger und es gibt sogar schon die Vermutung: „Die müssen es ja haben!“

Hier nun der Versuch einer Erklärung:
Die Weihnachtszeit geht für die Christen traditionell am 2. Februar an “Mariä Lichtmess” zu Ende. Spätestens dann werden die Tannenbäume und sämtlicher anderer Schmuck aus den Häusern und Kirchen geräumt.

Dies gründet sich auf einen alten jüdischen Brauch, nachdem eine Frau 40 Tage nach der Geburt eines Kindes als unrein galt und durch ein Reinigungsopfer im Tempel gereinigt werden musste. Auch Maria ging den jüdischen Gesetzen entsprechend nach 40 Tagen in den Tempel, um ihr Opfer darzubringen. Da Jesus ihr erster Sohn war, galt er als Eigentum Gottes und musste von seinen Eltern im Tempel “ausgelöst” werden. Dazu musste er zum Rabbi gebracht und vor Gott “dargestellt” werden. Deshalb wird Mariä Lichtmess auch “Fest der Darstellung des Herrn” genannt.

Der Name „Maria Lichtmess“ hat übrigens nichts mit der Stromablesung zu tun, sondern bezeichnet den Tag der Mittelpunkt zwischen Wintersonnenwende und Frühlingsanfang. Es hat also was mit der Lichtmessung zu tun. Früher wurden dann die Kerzen (Lichter) für das kommende Jahr gesegnet.   

Es ist jetzt deutlich zu spüren, dass die Tag wieder länger werden, Tiere und Pflanzen beginnen sich (in diesem Jahr besonders) langsam aus ihrer Winterruhe zu lösen.

Der 2. Februar ist auch ein „Lostag“, nämlich: „Wenn´s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit.“ Im „verrückten“ Amerika begeht man am 2. Februar übrigens den Murmeltiertag (Groundhog Day). Das Murmeltier kommt dort zum ersten Mal aus seinem Bau heraus. Wenn die Sonne scheint, sieht es seinen Schatten, erschrickt sich und läuft schnell wieder in seinen Bau zurück und schläft weiter. Wenn die Sonne scheint, bleibt er draußen und der Frühling kommt bald. Bei uns heißt es dazu „Sonnt sich der Dachs in der Lichtmesswoche, geht auf vier Wochen er wieder zu Loche“.

Früher wurden zu dieser Zeit auch die Dienstboten aus ihrer Anstellung entlassen, hatten einige Tage „Urlaub“, vielleicht Fasching oder Fastnacht, bevor sie sich erneut verdingten.

Und nun zum guten Schluss – der Stern wurde heute am 02.Februar 2020 abgeschaltet.
In 301 Tagen ist der erste Advent und dann leuchtet er wieder!

(Angelika Korge)

Termine

Keine Veranstaltungen

Müllabfuhr

Oktober 2022

Montag 10. Oktober

Leichtverpackungen

Dienstag 18. Oktober

Biomüll

Donnerstag 20. Oktober

Papiermüll

Montag 24. Oktober

Leichtverpackungen

Donnerstag 27. Oktober

Restmüll

November 2022

Dienstag 1. November

Biomüll

Unterstützer

Unterstützer