Der 3. Oktober 2019 in Wartenburg

Okt 4, 2019

Der Tag der Schlacht jährte sich zum 206. Mal und seit nunmehr 29 Jahren wird dieser Tag als Feiertag der Deutschen Einheit veredelt.
Raum genug, um an Beides zu erinnern.

Der Tag begann mit einer Kranzniederlegung durch die Preußischen Gardejäger und der Preußischen Infantrie am Gedenkstein in Elster.
Während es vormittags ostelbisch noch leicht nieselte, zeigte sich am Nachmittag und am Abend das Wetter in Wartenburg von der herbstlich angenehmen Seite.

An der Einheitseiche wurde an den Tag der Deutschen Einheit erinnert und am Abend lud der Förderkreis 1813 Wartenburg e.V. zum traditionellen Laternenumzug Richtung Yorck-Denkmal ein.
Mehrstimmig begleitet durch die Trommler des CCW, bewegte sich der Zug vom Sand zum Denkmal.
Damit die Kindern sich nicht bei der Zeremonie aus Kranzniederlegung und Reden langweilten, gab es parallel dazu ein Kinderprogramm.
In einem Schattenspiel wurde die Geschichte vom großen und vom kleinen Hans erzählt, die sich zu Zeiten der Befreiungskriege in unterschiedlichen Armeen feindlich gegenüberstanden.
Als sie die Dramatik bemerkten, kamen sie glücklicherweise zur Besinnung, warfen Gewehre und Uniformen in eine Kiste und waren wieder Brüder. Die Kiste wurde anschließend von den jüngeren Zuschauern wiederentdeckt und geplündert. Beim anschließenden Armbrustschießen konnte sie, wie die Hansbrüder, ihre Kräfte messen und gemeinsam den Süßigkeitenschatz erbeuten.

Wer dem entwachsen war, nutzte die Möglichkeit, sich an den Wachtfeuern zu wärmen, das eine oder auch andere Getränk zu sich zu nehmen oder sich einfach nur mal angenehm mit den Wartenburger Mitbürgern und Gästen zu unterhalten.

Platz für Ihre Kommentare:  kommentar@wartenburg.de

  

Termine

Müllabfuhr

November 2022

Dienstag 29. November

Biomüll

Dezember 2022

Montag 5. Dezember

Leichtverpackungen

Dienstag 13. Dezember

Biomüll

Donnerstag 15. Dezember

Papiermüll

Montag 19. Dezember

Leichtverpackungen

Donnerstag 22. Dezember

Restmüll

Unterstützer

Unterstützer