Günther Grundt – Ein Nachruf

Jan 30, 2015

Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod von Herrn Günther Grundt vernommen, der am 16.01.2015 nach langer Krankheit verstorben ist.

Herr Grundt wurde am 09.09.1936 geboren, war mit seiner Frau Agnes über 50 Jahre verheiratet und Vater der Töchter Angelika und Evelyn.
Beruflich arbeitete er als Maurerpolier beim BMK Wittenberg.

Wir möchten nachfolgend das vielfältige Engagement von Herrn Grundt zum Wohle unserer Heimatgemeinde würdigen.
Von 1965 bis 1989 war Günther Grundt Abgeordneter der Gemeindevertretung Wartenburg, wo er sich besonders für das Baugeschehen im Ort engagierte und für die Belange des Sportvereins einsetzte. Für die Realisierung der kommunalen Baumaßnahmen jener Jahre (Neubau des Sportlerheims, der Kegelbahn, des Kindergartens, der Kinderkrippe, der neuen Feuerwehr und des Mehrzweckgebäudes) zeichnete er maßgeblich mitverantwortlich, zumal diese Vorhaben fast ausschließlich in Feierabendarbeit (NAW) errichtet wurden.
Für den Ort war er lange Jahre als ehrenamtliche Bauaufsicht tätig.

Von 1960 bis 1970 war er Abteilungsleiter Fußball der BSG Traktor Wartenburg und selbst auch 20 Jahre als aktiver Spieler am Ball, von 1975 bis 1990 Schiedsrichter der Kreisklasse Fußball  und zudem im KFV ehrenamtlich tätig. Mit Unterbrechungen  war Günther Grundt seit 1960 Übungsleiter des Fußballnachwuchses.
In seiner knappen Freizeit war er auch als  Angler bei den ,,Petrijüngern’’ an unseren Gewässern anzutreffen und einige Jahre Vorstandsmitglied.

Von 1963 bis 1990 war Herr Grundt im Dorfclub Wartenburg sehr aktiv. So war er als Mitglied der jeweiligen Festkomitees an der Vorbereitung der Gedenkveranstaltungen zum 150., 175. und 180. Jahrestag der Schlacht bei Wartenburg maßgeblich beteiligt.

Vielen Wartenburgern wird er als Gründungsmitglied und erster Präsident des Carneval-Club-Wartenburg in Erinnerung bleiben Von 1964 bis 1990 führte er das Karnevalsvolk 25 Jahre durch die närrische Zeit und etablierte den CCW als feste Größe.

Als Ortschronist begleitete Günther Grundt über Jahrzehnte das Geschehen in und um Wartenburg. Mit Bildtafeln zur Ortsgeschichte und zu den Ereignissen der Befreiungskriege von 1813 konnte er bei Vorträgen diese Materialien präsentieren.
Im 2001 gegründeten Feuerwehrverein kümmerte er sich um die Chronik der Feuerwehr, die 2012 ihr 130-jähriges Bestehen feierte.

Auch die Gründung eines Heimatvereins im Jahre 2009 wurde von ihm mit angeregt.
Leider konnte er krankheitsbedingt nur bis 2011  bei der Erarbeitung der Ortschronik mitwirken.

Wartenburg verliert mit Herrn Grundt eine Persönlichkeit, die in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in unserem Ort seine Spuren hinterlassen hat.
Wir trauern um einen verdienstvollen Menschen und sprechen seiner Frau Agnes und den Familienangehörigen unsere tiefe Anteilnahme aus.

Heinz Stephan
Kultur- und Heimatverein Wartenburg e. V. 

Wartenburg im Januar 2015

              

Termine

Müllabfuhr

Dezember 2022

Montag 5. Dezember

Leichtverpackungen

Dienstag 13. Dezember

Biomüll

Donnerstag 15. Dezember

Papiermüll

Montag 19. Dezember

Leichtverpackungen

Donnerstag 22. Dezember

Restmüll

Dienstag 27. Dezember

Biomüll

Unterstützer

Unterstützer