Weiberfastnachten in Wartenburg

Jan 31, 2019

Im Jahr 1955 wurden die 1. Wartenburger Frauenfastnachten gefeiert. Eine lustige Schar Frauen übernahm das Amt der Platzmeister, da sich gerade in diesem Jahr die Männer eine Pause gönnten. Doch die Frauen konnten sich nicht durchsetzen. Für das darauffolgende Jahr übernahmen die Männer wieder die Zylinder. Erst 1978 wurde die Idee der Frauenfastnachten wieder aufgegriffen. Zwölf Frauen luden am 18.3.78 zu den 2. Wartenburger Frauenfastnachten in Ludwig`s Saal ein. Von nun an gehörte auch dieses Ereignis zur Tradition des Ortes und wurde in jedem Jahr gefeiert. Fünf Jahre unterhielten diese zwölf Frauen das Publikum, dann wurden die Zylinder an eine jüngere Generation übergeben.

2002 übernahm dann eine komplett neue Gruppe junger Frauen das Zepter und benannte die Frauenfastnachten um in „Wartenburger Weiberfastnachten“.

Zur Tradition gehörte seit jeher das Zempern durch Wartenburg, am Wochenende vor der Fastnachtsveranstaltung, das dem Zweck diente, auch im entlegensten Winkel Wartenburgs zur Veranstaltung einzuladen. Ein buntes Programm, das jedes Jahr aufs Neue von den Frauen selbst kreiert und einstudiert wurde, bereicherte bis 2017 das Wartenburger Dorfleben sehr.

Im Jahr 2017, zum 40. Jubiläum der Wartenburger Weiberfastnacht, setzten die neun aktiven „Weiberfastnachtlerinnen“ eine wunderbare Idee in die Tat um: alle Frauen, die jemals selber dieser traditionsreichen, lustigen Truppe angehörten, wurden zu einem Treffen im „Q-Stall“ auf Rehhahns Hof eingeladen. Es war ein wunderbarer Nachmittag bei herrlichstem Märzwetter, in einem zauberhaften Ambiente, der manche Erinnerungen weckte, die Lachmuskeln strapazierte, auch ein wenig Wehmut aufkommen ließ und doch allen Anwesenden sehr viel Freude bereitete.

Am 1.4.2017 wurden dann die 40 Jahre Wartenburger Weiberfastnachten ausgiebig gefeiert mit der Tanzveranstaltung im Saal bei Ludwigs.
Ein bunter Mix aus den besten Auftritten der vergangenen 15 Jahre und die musikalische Begleitung durch die „TheoCombo“ sorgten dafür, dass diese Veranstaltung tatsächlich ein absolutes Highlight wurde.
Die Krönung des Abends – nachdem sich die „amtierenden Weiberfastnachtlerinnen“ offiziell verabschiedeten, ein Flashmob, bei dem es auch den Allerletzten dann vom Tisch riss!

 

Ja, es war ein wirklich gelungener Abschied, der sicherlich allen sehr lange in Erinnerung bleiben wird!

Wir alle hoffen, dass dies nicht ein Abschied für immer von den Wartenburger Weiberfastnachten war! Diese Tradition ist es unbedingt wert weitergeführt zu werden.

Liebe junge Frauen in Wartenburg und Umgebung:

Nach nun fast zwei Jahren Pause warten viele auf eine neue Fastnachtstruppe! Findet Euch! Seid kreativ und habt Spaß!

Die „alten“ Wartenburger Weiberfastnachten haben einen großen Fundus, der darauf wartet durchwühlt zu werden – von den „Neuen“!

Und die „Alten“ sind auch mit Rat und Tat für Euch da!

Und ganz zum Schluss:

Wir, die „alten“ Weiberfastnachten Wartenburg, haben nicht nur Veranstaltungen zu unvergesslichen Erlebnissen für unsere Gäste und auch uns selber werden lassen, sondern viel Spaß gehabt in all den Jahren und liebe Freundinnen gefunden, mit denen wir all das teilen konnten.

Vielen Dank an ganz viele liebe Menschen für jahrelange, tatkräftige Unterstützung und für wunderbare Jahre!

Termine

Keine Veranstaltungen

Müllabfuhr

Januar 2022

Dienstag 25. Januar

Biomüll

Montag 31. Januar

Leichtverpackungen

Februar 2022

Dienstag 8. Februar

Biomüll

Donnerstag 10. Februar

Papiermüll

Montag 14. Februar

Leichtverpackungen

Donnerstag 17. Februar

Restmüll

Dienstag 22. Februar

Biomüll

Unterstützer

Unterstützer